Irland Rundreise: Route durch den Nordwesten mit dem Auto oder Wohnmobil


Irland Rundreise, Auto

Irland ist meine zweite Heimat. Sechs Jahre habe ich dort gelebt und gearbeitet - und natürlich bin ich viel durch dieses wunderschöne Land gereist.

 

Heute möchte ich euch eine Irland Rundreise durch den Nordwesten vorstellen, die mit dem Auto oder einem Wohnmobil gefahren werden kann. Die Route ist eine dreiwöchige Irland Rundreise von Dublin an die Westküste, von dort nach Norden und wieder zurück nach Dublin.

 

Die Irland Rundreise führt durch Connemara und die Countys Mayo, Sligo und Donegal.

Drei Wochen Irland Rundreise mit dem Auto

Eine Rundreise durch Irland mit dem Auto oder auch einem Wohnmobil ist ein absoluter Traum: Obwohl es ein verhältnismäßig kleines Land ist, ist die Landschaft sehr abwechslungsreich und auch historische Sehenswürdigkeiten gibt es in großer Zahl.

 

Landschaftlich ist auf dieser Route, die ich euch in diesem Beitrag vorstelle, einiges geboten: Wir starten in Dublin, fahren von dort in den Westen und sehen uns das wunderschöne Connemara an: Eine hügelige Region mit vielen schönen Seen, einem riesigen Kloster und natürlich Meer und Strände. Von dort geht es weiter an den einzigen Fjord Irlands, durch das schöne Doolough Valley mit seinen mächtigen Bergen und schließlich an die tollen Strände Mayos. Dort gibt es außerdem den heiligen Berg des Landes und eine wunderschöne Insel mit beeindruckenden Seeklippen.

 

Im nächsten County gibt es neben endlosen Sandstränden auch einen faszinierenden Tafelberg. Nach ein paar Wanderungen fahren wir schließlich weiter ins County Donegal mit seiner unglaublichen Weite, noch mehr Stränden, tollen Pubs und einem wunderschönen Nationalpark.

 

Von dort geht es dann zurück nach Dublin, entweder durch Nordirland an der Küste entlang oder auf dem direkten Weg nach Südosten.

Hier ein paar schöne Bücher und Wanderführer für Irland mit noch mehr Tipps für eure Rundreise:
- Highlights Irland, Bildband*.
- Wanderführer*.
- Reiseführer Irland*.

Die Route, die ich euch in diesem Beitrag vorschlage, kann sowohl mit dem Auto als auch mit dem Wohnmobil gefahren werden. Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, sollte aber dennoch bedenken, dass die Straßen in Irland oft recht schmal sind.

 

Wir starten in Dublin, da dies einer der Hauptverkehrsknotenpunkte ist. Natürlich kann man die Route genauso gut von Limerick / Shannon oder Cork aus starten, dann fallen der Ausflug in die Wicklow Mountains und die Stadtbesichtigung Dublins weg.

Start der Irland Rundreise mit Auto oder Wohnmobil: Dublin an der Ostküste

1. Tag:

Startpunkt der Irland Rundreise ist wie gesagt in Dublin. Der erste Tag ist Anreisetag.

 

2. Tag:

Für den ersten "richtigen" Reisetag schlage ich eine Stadtbesichtigung Dublins vor. Nehmt euch ein bisschen Zeit, auch wenn ihr keine Stadtmenschen seid: In der Stadt und der direkten Umgebung gibt es durchaus schöne Plätze. Hier meine Tipps für besondere Sehenswürdigkeiten in Dublin.

 

3. Tag:

Am nächsten Tag morgens ist noch Zeit für einen Ausflug in die wunderschönen Wicklow Mountains und eventuell eine kleine Wanderung. Vorschläge für Wanderungen und andere interessante Sehenswürdigkeiten in der Gegend um Dublin gibt es hier: Wicklow Mountains und Ostküste.

Irland Rundreise mit dem Auto: Wicklow Mountains

Connemara im Westen der Insel

Am gleichen Tag nachmittags beginnen wir mit der Fahrt hinüber an die Westküste. Übernachten könnt ihr zum Beispiel in der Nähe von Oughterard. Oughterard gilt als Tor zu Connemara und ist somit ein idealer Startpunkt für den nächsten Tag.

 

Die Fahrt von Dublin nach Oughterard dauert ca. 3 Stunden.

 

4. Tag:

Der nächste Tag der Irland Rundreise beginnt mit einer tollen Fahrt durchs schöne Connemara. Los geht es auf der N59 Richtung Clifden. Auf jeden Fall halten sollte man kurz nach Recess am Derryclare Lough. Hier gibt es einen kleinen Parkplatz mit Blick auf Pine Island. Wow!

 

Dann geht es weiter nach Clifden. Nach einem kleinen Rundgang durch den hübschen Ort solltet ihr unbedingt die Sky Road fahren - eine tolle Küstenroute mit wunderbaren Ausblicken. Fahrt dann den Wild Atlantic Way weiter über Cleggan in Richtung Letterfrack.

 

Übernachtung in der Nähe des Connemara Nationalparks.

 

5. Tag:

Ein Besuch im Connemara Nationalpark gehört zu jeder Irland Rundreise dazu. Die Wanderung auf den Diamond Hill ist spektakulär, aber ein bisschen anstrengend. Für nicht so wanderbegeisterte Reisende es gibt auch kleinere, leichtere Wanderungen, die ebenfalls sehr schön sind. Danach fahren wir weiter zur mystischen Kylemore Abbey, die man auch besichtigen kann.

 

Anschließend geht es mit dem Auto weiter durch Connemara, zum Beispiel die R344 entlang Richtung Recess oder die R336 nach Maum, durch liebliche, ebenfalls hügelige Landschaft. Übernachtung in Connemara.

 

6. Tag:

Wanderung in den Maumturk Mountains. Übernachtung.

Irlands Rundreise: Maumturk Mountains

Durch das County Mayo

7. Tag:

Weiter geht unsere Reise nach Leenaun, an den malerischen Killary Fjord mit den schönen Aasleagh Falls, und anschließend ins Doolough Valley im County Mayo. Außerdem solltet ihr unbedingt dem Wild Atlantic Way an die Küste folgen zum Beispiel zum Silver Strand oder zum White Strand. Übernachtung.

 

8. Tag:

Wir folgen dem Wild Atlantic Way weiter an verschiedene Buchten und Strände bis in die Nähe des Croagh Patrick, wo wir uns eine weitere Unterkunft oder einen Stellplatz suchen.

 

9. Tag:

Wer möchte, kann den heiligen Berg, den Croagh Patrick, besteigen. Allerdings ist der Weg ziemlich steinig und steil. Aber: Auch wer nicht ganz auf den Gipfel steigen möchte, sollte ein kleines Stück nach oben wandern, die Aussicht von dort ist gigantisch.

 

Fahrt anschließend weiter nach Westport, schaut euch ein bisschen in dem hübschen Ort um und übernachtet dort. Auch für einen Pub Besuch eignet sich die Stadt.

 

10. Tag:

Weiter geht die Irland Rundreise nach Achill Island. Rundfahrt mit dem Auto und kleine Wanderungen, zum Beispiel bei Keem Bay zu den Seeklippen oder zum verlassenen Dorf. Übernachtung auf der Insel.


Highlights aus einer unserer Rundreisen als kleines Video gibt es hier: Irland Rundreise


Route durch das County Sligo

11. Tag:

Fahrt nun möglichst direkt bis Enniscrone / Inishcrone und folgt von dort der Küstenstraße. Schließlich erreichen wir die Stadt Sligo. Übernachtung.

 

12. Tag:

Nun erkunden wir auf unserer Irland Rundreise weitere Highlights des County Sligo: Strandhill mit seinen tollen Dünen, Wanderung auf den Knocknarea oder Besichtigung des Carrowmore Megalithic Cemetary. Anschließend Fahrt zum Glencar Lough mit Wasserfall. Übernachtung.

Irland Rundreise: Sligo

13. Tag:

Schaut euch nun den Tafelberg Benbulben an und macht eine Wanderung (zum Beispiel den Benbulben Forest Walk) in dieser wunderschönen Gegend.

County Donegal, das nördlichste County

Am gleichen Tag Weiterfahrt auf dem Wild Atlantic Way bis Donegal Town. Geht dort unbedingt abends in Pub, am besten ins Sonny McSwines / McCafferty's. Übernachtung in der Stadt.

 

14. Tag:

Fahrt von Donegal Town zum Slieve League. Eine kleine Wanderung ist dort ein absolutes Muss, der Küstenstreifen ist etwas ganz Besonderes. Fahrt anschließend weiter auf dem Wild Atlantic Way, zum Beispiel in die Bucht Malin Beg, nach Glencolumbkille mit seinem Folk Village und toller Küste und nach Ardara. Übernachtung.

Irland Rundreise Auto oder Wohnmobil: Slieve League in Donegal

15. Tag:

Schaut euch unbedingt den Assaranca Wasserfall und Maghera Beach in der Nähe von Ardara an. Dann dem Wild Atlantic Way weiter folgen. Bei Portnoo gibt es einen weiteren sagenhaften riesigen Strand.

Irland Rundreise bei Ardara, Donegal

Anschließend Fahrt Richtung Glenveagh Nationalpark und Übernachtung in der Nähe.

 

16. Tag:

Besuch des Glenveagh Nationalparks mit Wanderung. Danach geht es wieder zurück an die Küste. Schaut euch die Küste und die Strände bei Derrybeg und / oder Bundbeg an. Übernachtung.

Wild Atlantic Way in Donegal, Irland Rundreise.

17. Tag:

Weiter dem Wild Atlantic Way folgen, Halt in mehreren Buchten und an den unzählichen Aussichtspunkten. Übernachtung.

 

18. Tag:

Wir fahren weiter auf dem Wild Atlantic Way. Nun folgt ein Highlight am anderen: Beispielsweise Ballyhiernan Bay, Fanad Head und der Ballymastocker Strand. Grobe Richtung ist Letterkenny. Besichtigung Grianan of Aileach bei Burt und Übernachtung.

 

19. Tag:

Inishowen: Wild Atlantic Way mit Malin Head. Übernachtung.

 

20. Tag:

Rückfahrt nach Dublin: Von Derry / Londonderry nach Dublin fährt man etwas über 3 Stunden auf dem direkten Weg durch Nordirland. Wer noch 2 - 3 Tage mehr Zeit hat, kann entlang der Küste entlang noch diese schönen Sehenswürdigkeiten in Nordirland ansehen.

 

21. Tag:

Rückreise nach Deutschland.

 

Irland ist wirklich ein wunderschönes Land und auch wenn das Wetter nicht immer schön ist, sollte einfach jeder mindestens einmal dort gewesen sein. Auf meiner Seite findet ihr viele ausführliche Reiseberichte und Tipps für die einzelnen Countys.

 

Obwohl ich bereits viele Jahre dort gelebt habe, bekomme ich nicht genug von diesem schönen Land: Atemberaubende Küstenstraßen, unendlich lange Sandstrände, malerische Wanderwege über Felder und Berge, dunkle Seen, tiefblaues Meer und überall grasende Schafe. Irland ist traumhaft schön und bietet für jeden etwas. Einsame Wanderungen sind genauso möglich wie Trubel in der Stadt, Party im Pub oder ausgedehnte Strandspaziergänge.

 

Die Weite des Landes ist beeindruckend, der Himmel scheint endlos. Manchmal steht man im Regen oder wird vom Sturm fast weggeblasen, aber mit der richtigen Kleidung ist das kein Problem. Die Schönheit der Natur entschädigt für das wechselhafte Wetter.

Für zusätzliche Tipps und Bilder abonniere mich auf Instagram: @bettina_schropp

Irland Rundreise mit Auto oder Wohnmobil: Route für drei Wochen.