Schlechtwetterprogramm fürs Allgäu: Meine Tipps für dich


Schlechtwetterprogramm Allgäu

Was tun bei Regen im Allgäu? Das hat sich bestimmt schon der ein oder andere Besucher gefragt. Keine Bange, es gibt viele Aktivitäten, die man auch bei schlechtem Wetter machen kann. Schließlich gibt es jede Menge Indoor Aktivitäten, Museen und Erlebnisbäder im Allgäu. Und auch Wandern ist nicht unmöglich.

 

Hier mein Schlechtwetterprogramm fürs Allgäu, wenn das Regenwetter wieder einmal nicht aufhören will.

Schlechtwetterprogramm Allgäu

Schlechtwetterprogramm: Erlebnisbäder

Es gibt einige Erlebnisbäder im Allgäu, die sich auf jeden Fall für ein Schlechtwetterprogramm eignen. Viele haben einen großen Saunabereich, in dem man sich stundenlang aufhalten kann. Wie wäre es mit einem Besuch der Therme in Bad Wörishofen? Hier gibt es sogar Thermalwasser mit wertvollen Mineralien. Unter echten Palmen kann man hier den Tag genießen, auch wenn es draußen grau und regnerisch ist.

 

Auch in Sonthofen gibt es ein schönes Erlebnisbad mit Saunabereich - das Wonnemar. Wer Kinder hat, ist hier besser aufgehoben als in der Therme in Bad Wörishofen. Hier gibt es neben normalen Schwimmbecken und einem schönen Saunabereich auch Rutschen, Kinderbecken und ein Wellenbecken.

 

In Oberstaufen gibt es das Aquaria. Auch hier gibt es einiges zu erleben: So gibt es zum Beispiel neben dem normalen Schwimmbecken Sprungtürme, einen Wildwasserkreisel, Warmwasserbecken mit Massagedüsen und einen Außenbereich mit Sole Becken.

 

In Kempten gibt es das CamboMare mit Bade- und Saunawelt. Ist dir mehr nach Schwimmlagune mit Strömungskanal oder mehr nach Sportschwimmen? Möchtest du dich lieber von Massagedüsen massieren lassen oder doch lieber in der Salzhütte schwitzen?

Eigentlich möchtest du lieber gemütlich auf dem Sofa liegen, wenn draußen der Regen prasselt, und ein gutes Buch lesen? Schau dir meine Buchtipps an.

Indoor Spaß

Auch ein tolles Schlechtwetterprogramm im Allgäu: Kartfahren. In Kaufbeuren gibt es eine Indoor Kartbahn. Aber auch wer keinen Gefallen an Kart-Rennen findet: Es finden hier auch Flohmärkte und Konzerte statt.

 

In Wertach gibt es das Allgäulino - ein Indoor Spielplatz. Rutschen, Hüpfburgen, Klettergeräte und allerlei andere Aktivitäten bieten jede Menge Spaß.

 

Für die größeren unter uns gibt es natürlich auch Kletterhallen, so zum Beispiel in Kempten, Ottobeuren oder in Sonthofen.

Auch für Infos an schönen Tagen will gesorgt sein - hier meine Buchtipps für gute Wanderführer:
Die 35 schönsten Panoramawege im Allgäu*
Wanderführer Ostallgäu und vorderes Lechtal*

Museen und Kirchen

Genug ausgetobt, jetzt ist Zeit für Kultur? Natürlich dürfen Museen nicht fehlen im Schlechtwetterprogramm fürs Allgäu.

 

Wer Kirchen mag, kann sich die Basilika in Ottobeuren ansehen. Zur Kirche gehört auch ein recht großes Benediktinerkloster. Auch in Irsee gibt es ein Kloster, das besichtigt werden kann - das Kloster Irsee. In beiden Kirchen / Klöstern finden immer wieder Veranstaltungen statt, z. B. Konzerte.

 

In Obergünzburg gibt es das sogenannte Südsee Museum. Ein gebürtiger Obergünzburger hat die Exponate gesammelt und der Gemeinde gestiftet. Außerdem gibt es hier ein historisches Museum zur Ortsgeschichte. Durchaus ein Erlebnis.

 

In Hohenschwangau gibt es das Museum der bayerischen Könige. Die Schwerpunkte liegen hier auf den Königen Maximilian II und Ludwig II.

 

Lust auf ein ganz anderes Museum? Wie wäre es mit dem Kutschenmuseum in Hinterstein? Skurril, mystisch, faszinierend. Man kann jedoch nicht direkt vor dem Museum parken, sondern muss einen kleinen Fußmarsch auf sich nehmen. Bei schlechtem Wetter also entsprechend kleiden.

 

In Oberstdorf gibt es ein Heimatmuseum, das in einem ehemaligen Bergbauernhof befindet. Es zeigt Ausstellungsstücke zur Oberstdorfer Geschichte.

 

Und hier noch ein besonders schöner Tipp bei Regenwetter: Das Schmetterlingshaus in Pfronten. Ein kleines Paradies mit vielen bunten Schmetterlingen in allen Entwicklungsstadien, aber auch Reptilien.

 

Du willst noch mehr Tiere? Wie wäre es mit dem Reptilienzoo in Füssen? Hier gibt's Schlangen, Spinnen, Schildkröten, Vögel, Fische, unglaublich süße Erdmännchen, Leguane und vieles mehr. Ein ideales Schlechtwetterprogramm im Allgäu, mit und ohne Kinder.

Gefällt dir mein Blog? Unterstütze mich mit einem Beitrag in meine Kaffeekasse.

Shopping

Shopping bietet sich ja irgendwie an als Punkt in einem Schlechtwetterprogramm.

 

Lust auf ein Schnäppchen? Da gäbe es zum Beispiel das Alpsee Outlet in Immenstadt für Fashion oder das Diewa Outlet in Sonthofen für Wohnaccessoires. Oder auch das Füssen Outlet Center FOC in - wie der Name schon sagt - Füssen, ebenfalls für Mode. Hier gibt es sogar zusätzlich einen Hochseilgarten.

 

Lieber klassisches Shoppen in einem Einkaufzentrum? Dann wäre das Forum in Kempten etwas für dich.

Trotzdem raus?

Ganz nach dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter... Es gibt natürlich viele Wege und Wanderungen im Allgäu, die auch bei Regenwetter gegangen werden können. So zum Beispiel die Wanderung um den Hopfensee: Die Wege sind breit und flach, der Blick auf die Berge überragend.

 

Auch der Seerundweg um den Niedersonthofener See ist bei fast jedem Wetter machbar.

 

Und sogar die Breitachklamm bei Oberstdorf könnte bei euch auf dem Schlechtwetterprogramm stehen: Die Wege sind gut befestigt und auch bei nasser Witterung begehbar. Ein wunderbares Naturerlebnis.

Passende Blogartikel und Tipps fürs Allgäu:
Bei den Schlössern - Füssen: Wanderung um den Alpsee
Einfach toll: Panoramawanderung Alpseeblick und Thaler Höhe
Faszinierend: Die Teufelsküche

Für mehr Tipps folge mir auf Instagram: @bettina_schropp

Schlechtwetterprogramm Allgäu