Tjörn in Schweden: Traumhafte Insel im Westen


Tjörn

Tjörn ist eine Insel in Bohuslän in Schweden. Sie liegt nördlich von Göteborg und kann über eine Brücke erreicht werden. In diesem Beitrag erzähle ich euch von dieser tollen Gegend.

Tjörn | Schweden

Tjörn - traumhafte Insel im Westen Schwedens in den Schären. Hier gibt es wunderbare Natur und schöne Dörfer, sowie einige andere Sehenswürdigkeiten.

 

Ich war 2003 das erste Mal hier und komme immer wieder gerne - es ist einfach richtig schön hier. Damals war ich noch analog unterwegs mit geliehenen Kinderfahrrädern, die wir von den Vermietern der Ferienwohnung geliehen hatten, und einer groben Skizze der Insel.

 

Von wegen Navigations-App!? Damals konnte man noch einfach losradeln, ohne vorher die Route im Detail zu planen und ohne Analyse des Höhenprofils. Wir haben sogar ohne Probleme wieder "nach Hause" gefunden. Obwohl ich kein besonders ausgeprägter Handyfan bin, wundere selbst ich mich heutzutage manchmal, das damals nicht mehr schief gegangen ist - so ohne technische Unterstützung und oft schlechten oder ungenauen Karten.

 

Nun aber zur Insel: Hier meine Tipps und Informationen für euch.

Anreise nach Tjörn

Die Insel Tjörn liegt vor der Westküste Schwedens, ca. 60 km nördlich von Göteborg, inmitten des wunderbaren Schärengartens.

 

Sie kann über zwei kostenlose Brücken erreicht werden: Eine Brücke zum Festland liegt bei Stenungsund, die Tjörnbron (genau genommen besteht die Verbindung aus drei Brücken - die Tjörnbron ist die größte davon - was man beim Darüberfahren aber nicht wahrnimmt.). Eine zweite Brücke führt herüber von Orust bei Varekilsnäs.

Wenn du noch weitere Informationen zu Schweden suchst, empfehle ich dir diese Bücher:
Highlights in Schweden*
Unterwegs in Schweden - Bildband und Reiseführer*
Wanderführer für Schweden Süd*

Sehenswürdigkeiten und Landschaft

Tjörn ist landschaftlich einzigartig schön und hat zudem einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Beginnen wir beim größten Ort der Insel: Skärhamn.

 

Skärhamn ist ein hübscher Ort im Westen von Tjörn, in dem etwas über 3.000 Menschen wohnen. Die Lage des Ortes könnte nicht schöner sein: Direkt am Meer gelegen in einer wunderschönen Bucht mit Blick auf vorgelagerte Schären (siehe auch Foto ganz oben).

Tjörn, Schweden
Tjörn bei Skärhamn

Im Ort gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés, das anscheinend sehr bekannte nordische Aquarellmuseum und natürlich Badestrände und einen Hafen.

 

Nördlich von Skärhamn befindet sich das kleine Naturreservat Toftenäs, in dem man eine nette kleine Wanderung über ein paar Wiesen zum Meer machen kann. Leider hat uns das Wetter an diesem Tag ein bisschen im Stich gelassen.

Tjörn, Toftenäs

Hier wird noch aktiv Landwirtschaft betrieben, Kühe und Schafe grasen hier - was wir ziemlich idyllisch fanden. Der Weg beginnt am Rande eines Wohngebiets und führt über Felder und Weiden.

 

Etwas nördlich von Toftenäs gibt es noch eine Wandermöglichkeit, den Säbyleden, der bei Säbygården startet und zur Säby Ö führt. Der Weg führt über Weiden und durch Wälder auf die Insel Säby. Der Säbyleden ist ein Teil des Kuststigen.

Bist du auch so gerne in Schweden? Dann möchtest du vielleicht Schwedisch lernen mit diesem tollen Schwedischkurs*?

Ein weiterer interessanter Ort ist Kyrkesund, ein kleiner Fischerort im Nordwesten der Insel. Von hier aus kann man zum Beispiel mit einer Personenfähre auf die Insel Härön fahren und dort wandern.

 

Ganz in der Nähe des Ortes Kyrkesund gibt es eine Kunstausstellung, das Pilane Gravfält. Dort werden in einer sehr schönen Umgebung Skulpturen aus aller Welt ausgestellt. Die Ausstellung befindet sich nämlich draußen, unter freiem Himmel, auf einem 8 Hektar großen Gebiet - einschließlich Meerblick.

 

Die "Anna" steht immer hier (das ist der große Kopf), die anderen Skulpturen werden immer wieder ausgetauscht und neue hinzugefügt. Das Gelände war übrigens bereits vor 2.000 Jahren bewohnt und war auch eine Grabstätte.

 

Leider kostet der Eintritt 140 SEK pro Person plus Parkgebühren von 35 SEK für zwei Stunden (2022), was ich persönlich ein bisschen viel finde.

Tjörn: Pilane Gravfält

Schließlich gibt es noch die Sundsby Säteri ganz im Norden. Die Sundsby Säteri ist ein kulturhistorischer Park mit einem alten Gutshof, einem Gemüsegarten, ein paar kleinen Läden und einem Restaurant. Die Geschichte des Gutshofs geht bis ins 16. Jahrhundert zurück, heute ist der Hof in Gemeindebesitz.

 

Im gleichnamigen Sundsby Naturreservat gibt es mehrere Wanderwege, die durch schöne Landschaft führen. So kann man zum Beispiel auf den Solklint wandern, von dem aus man eine atemberaubende Aussicht auf das Meer hat und / oder zu einer Grotte (die ich allerdings eher als Felsspalte bezeichnen würde).

 

Die Karten mit den eingezeichneten Wanderwegen sind ein bisschen ungenau, wir sind an einem Punkt nicht weitergekommen und mussten umkehren, obwohl es eigentlich ein Rundweg sein sollte. Nichtsdestotrotz handelt es sich um ein schönes Wandergebiet.

Aussicht vom Solklint, Tjörn
Grotte

Gefällt dir mein Blog? Unterstütze mich durch einen Beitrag in meine Trinkgeldkasse.

Im Süden der Insel kann man sich noch das malerische Klädesholmen ansehen, das über eine Brücke erreicht werden kann. Die Insel ist vor allem für seine Heringsprodukte bekannt. Es gibt sogar einen "sillens dag" - einen Heringstag, der Anfang Juni gefeiert wird.

 

Natürlich ist das jetzt nur eine kleine Auswahl an schönen Orten. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Insel überall am Meer sehr schön und die Dörfer durch die Bank ziemlich hübsch sind.

 

Wenn du mehr über Bohuslän wissen möchtest, lies diesen Blogbeitrag: Bohuslän

Passende Blogbeiträge für dich:
Schau dir auf jeden Fall auch diese schöne Stadt an: Lund, Schweden
Diese Sehenswürdigkeiten in Südschweden musst du besuchen.
Von Västervik bis Stockholm: Schären und Küste

Du möchtest mehr Tipps und Bilder von mir? Abonniere mich auf Instagram: @bettina_schropp

Tjörn in Schweden