Unglaublich schön: Die Schwarzachklamm - eine tolle Wanderung


Schwarzachklamm Wanderung

Viele Jahre habe ich in Nürnberg gelebt. Umso entsetzter bin ich, dass ich diese unglaublich schöne Schlucht vor den Toren der Stadt bis vor kurzem nicht kannte: Die Schwarzachklamm, durch die eine wunderbare Wanderung führt. Sie ist so nah an Nürnberg, dass man in wenigen Minuten von dort aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen kann.

 

Die Schwarzachschlucht gehört übrigens zu den schönsten Geotopen Bayerns - sie steht auf Platz 22 - und das völlig zu recht.

Die Schwarzachklamm

In mühsamer, jahrtausendelanger Arbeit hat sich hier ein kleiner Fluss einen Weg gegraben und so eine tolle Schlucht erschaffen. Folgt mir in diesem Beitrag durch die Schwarzachklamm: Eine wunderbare Wanderung am Fluss entlang durch schöne Natur.

 

Obwohl die Bebauung in unmittelbarer Nähe zum Wanderweg beginnt, sieht, spürt und hört man davon nichts, sondern fühlt sich wie in absoluter Einsamkeit fern von jeder Zivilisation.

 

Und so kommt ihr hin.

Lage und Anreise zur Schlucht

Wie gesagt liegt die Schwarzachklamm in der Nähe von Nürnberg, genauer gesagt beim Ort Schwarzenbruck:

Schwarzenbruck liegt in unmittelbarer Nähe der A9 / A73. In Schwarzenbruck und Gsteinach gibt es mehrere Wanderparkplätze, einen zum Beispiel hier:

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, kann die S3 aus Nürnberg nehmen und in Ochenbruck aussteigen.

Die Schwarzachklamm Wanderung: Das ist der Weg

Die Schwarzachklamm Wanderung ist recht einfach: Man geht auf guten, flachen Wegen und muss nur an einer Stelle ein paar Stufen nach oben und wieder hinunter steigen. Der dazugehörige Fluss - die Schwarzach - hat sich ihren Weg über Jahrtausende hinweg durch den Sandstein gegraben, wodurch diese wunderschöne Schlucht entstanden ist.

 

Der Albrecht-Frister-Wanderweg, wie die Wanderung durch die Schwarzachklamm offiziell heißt, ist nur ca. 2 km lang, kann aber mit einem weiteren Fußmarsch entlang des Ludwig-Donau-Main-Kanal oder zum sogenannten Jägersee kombiniert werden.

 

Für uns war es der letzte Tag unseres Urlaubs, daher sind wir "nur" die Klamm entlang gelaufen. Aber auch das ist absolut lohnenswert. Und weil es so schön war, sind wir den gleichen Weg durch die Schwarzachklamm wieder zurückgegangen.

 

Man läuft auf einem guten Weg zwischen der Schwarzach und dem rötlichen Sandstein, ab und zu muss man ein paar Stufen nach oben oder nach unten gehen.

Die Schwarzachklamm - wandern

Für zusätzliche Tipps und Bilder abonniere mich auf Instagram: @bettina_schropp

Erstaunlicherweise fühlt es sich hier an, als wäre man fernab jeglicher Zivilisation, dabei ist unmittelbar neben der Schlucht ein Ort. Durch die Felswände rechts und links bekommt man davon aber im Grunde nichts mit. Nur an einer Stelle - bei den Stufen - kommt man kurz nach oben und merkt, dass hier Häuser stehen.

Weitere schöne Wandertipps in Franken und Bayern findest du in diesen Büchern:
Franken Reiseführer*
Wanderungen in Bayern, die man gemacht haben muss*

Die Wanderung selbst ist abwechslungsreich: Man kommt an Höhlen und an interessanten Felsformationen vorbei, läuft durch schönen Wald - und daneben fließt die Schwarzach. Es ist hier absolut idyllisch. Die mächtigen Felswände steigen direkt neben dem Weg empor, beim Wandern kann man so die interessanten Verfärbungen und unterschiedlichen Schichten im Fels erkunden.

Wenn man die Wanderung wie wir bei Schwarzenbruck beginnt, kommt man am Ende zum Brückkanal, wo es praktischerweise einen Biergarten gibt. Das Kellerbier kann ich sehr empfehlen ;-) Nach einer kurzen Pause sind wir von hier wieder durch die Schlucht zurück zum Parkplatz gelaufen.

 

Wenn ihr also einen schönen Ausflug mit einem einfachen Fußmarsch durch tolle Landschaft sucht, dann ist diese Klamm mein Tipp für euch.

 

Wenn ihr euch für Geotope interessiert, schaut euch doch mal die Teufelsküche bei Ronsberg im Allgäu an. Und das Wanderparadies Fränkische Schweiz und Bayreuth sind auch nicht weit.

Wanderung durch die Schwarzachklamm