Canyonlands Nationalpark: Island in the Sky und The Needles


Canyonlands Nationalpark

Ein weiterer, sehr beeindruckender Nationalpark im Westen der USA ist der Canyonlands Nationalpark. Dieser Nationalpark besteht aus drei Teilen: Island in the Sky, The Needles und The Maze. Ich war in zwei Teilen davon - Island in the Sky und The Needles.

Canyonlands Nationalpark

Der Canyonlands Nationalpark in den USA gehört mit Sicherheit zu den schönsten. Er liegt in Utah in der Nähe von Moab und ist von überragender Naturschönheit.

Island in the Sky

Island in the Sky liegt im nördlichen Teil des Canyonlands Nationalparks. Dieser Teil ist - wie der Arches Nationalpark - gut von Moab aus erreichbar.

 

Da der Park sehr weitläufig ist, sind wir mit dem Mietwagen durch den Park gefahren und haben an mehreren Punkten kürzere Wanderungen - eigentlich eher Spaziergänge - gemacht, u. a. am / zum Mesa Arch, White Rim Overlook, Grand View Point, Upheaval Dome und Whale Rock.

 

Bilder vom Mesa Arch hat bestimmt jeder schon gesehen:

Canyonlands Nationalpark: Mesa Arch
Mesa Arch

Der White Rim Overlook hat mich am meisten beeindruckt. Hier haben wir uns mehrere Stunden aufgehalten und die Landschaft auf uns wirken lassen.

Canyonland Nationalpark: White Rim Overlook, Island in the Sky
White Rim Overlook

Den Whale Rock haben wir bestiegen, weil wir dachten, dass man von dort oben vielleicht eine schöne Aussicht hat. Das war aber leider nicht der Fall.

 

Auch der Upheaval Dome war eher enttäuschend. Ich weiß nicht recht, ob man vielleicht Geologe sein muss, um das Loch mit dem leicht anders farbigen Felsen interessant zu finden? Wir fanden den "Dome" jedenfalls nicht beeindruckend.

Canyonlands: Upheaval Dome
Upheaval Dome

Wo man aber natürlich auf jeden Fall hin muss, ist der Grand View Point. Hier hat man tatsächlich einen sehr schönen Blick auf den Canyon.

Canyonlands Nationalpark, View point
Grand View Point

The Needles

The Needles liegt im südlichen Teil des Canyonlands Nationalparks, daher sind wir am nächsten Tag von Moab nach Monticello umgezogen.

 

Wir sind gleich nach unserer Ankunft in Monticello noch mit dem Auto in den Park gefahren, um die späte Nachmittags- bzw. Abendstimmung zu genießen.

 

Am nächsten Tag haben wir dann eine Mega-Wanderung gemacht, trotz großer Hitze. Den Tipp haben wir von einer netten Dame im Visitor Center bekommen: Macht die bekannte Wanderung zum Chesler Park und biegt von dort auf einen anderen Weg - zum Druid Arch - ab.

 

Es geht dann im zweiten Teil ziemlich über Stock und Stein, zum Teil auf allen Vieren bzw. auf dem Popo, aber die Wanderung war wahnsinnig schön. Außerdem waren auf dem zweiten Teil deutlich weniger Menschen unterwegs als zum Chesler Park.

The Needels, Canyonlands
Canyonlands Nationalpark, The Needles
Chesler Park, The Needles
The Needles, Wanderung
Caynonlands National Park, Wanderung
Canyonlands, Wanderung

Ihr seht bestimmt schon an der Anzahl der Bilder, dass es zum einen eine recht lange, zum anderen aber auch eine sehr, sehr beeindruckende Wanderung war. Aber Vorsicht: Wir waren im September da, trotzdem war es wahnsinnig heiß, geht also früh los.

 

Der Needles Nationalpark gehört für mich zu den schönsten überhaupt.

 

Weitere Reiseberichte mit Tipps für die USA findet ihr in der entsprechenden Kategorie in der Navigation. Für uns ging es weiter ins Monument Valley und schließlich in den Joshua Tree Nationalpark.

Canyonlands Nationalpark mit Island in the Sky und Needles.