Schweden Urlaub: Ostküste bis Kalmar (mit Ystad, Ales stenar, Simrishamn)


Schweden Urlaub, Ostküste: Ystad, Simrishamn, Sandhammaren, Ales stenar

Schweden Urlaub: Die Ostküste über Ystad, Ales stenar und Simrishamn bis Kalmar

Anfahrt nach Schweden und Route

Wir sind mit unserem Wohnmobil von Süddeutschland aus über Dänemark über die beiden Brücken gefahren, was allerdings sehr teuer war. Mehr zur Anfahrt nach Schweden findet ihr in der Kategorie Europa (allgemeine Informationen).

 

Los ging's Ende Mai, wieder nach Hause Mitte Juni.

 

Natürlich mussten wir kurz nach Lund und auch an unseren Lieblingsplatz am Strand von Skanör. Danach sind wir zunächst die Südküste über Ystad und Sandhammaren gefahren, um dann die Ostküste hoch bis Stockholm zu erkunden. Lest hier meinen Bericht bis Kalmar.

 

Zunächst ein paar Eindrücke von der Südküste.

Die Südküste

Ein Sandstrand am anderen und ein gemäßigtes Klima, so kann man die Südküste beschreiben. Außer Skanör haben uns Ystad und Ales stenar besonders gefallen.

 

Ystad ist eine kleine Stadt am Meer mit vielen hübschen, kleinen Gassen und Innenhöfen.

Ystad, Schweden: Tipps für die Südküste
Schweden Urlaub, Südküste: Ystad

In der Nähe von Ystad, genauer gesagt bei Kåseberga, ist Ales stenar, eine sogenannte Schiffssetzung. Wozu die Anlage gedient hat, ist nicht eindeutig geklärt. Wir fanden sie jedenfalls toll. Auch der Blick von dort oben übers Meer und die Küste entlang ist beeindruckend.

Urlaub, Sehenswürdigkeiten in Schweden: Ales stenar, Kaseberga

In der Nähe von Sandhammaren, irgendwo im Wald, haben wir übernachtet. Am nächsten Morgen war das Wetter zunächst etwas ungemütlich, wurde im Laufe des Tages aber immer besser.

 

Bei Sandhammaren gibt es einen riesigen Sandstrand, den wir uns aber des ungemütlichen Wetters wegen nur kurz angesehen haben.

Sandhammaren, Schweden: Sandstrände

Bei Sandhammaren geht es schließlich um die "Kurve", nun befinden wir uns also an der Ostküste.

Die Ostküste ab Sandhammaren

Eigentlich ist die gesamte Ostküste bis ca. Åhus mehr oder weniger ein einziger Sandstrand. Wir sind also von Sandhammaren nach Norden gefahren und haben immer wieder Abstecher ans Meer gemacht.

 

Man kann tatsächlich die gesamte Strecke am Meer entlang auch laufen!

 

Auch Simrishamn ist einen kleinen Aufenthalt wert, hier haben wir Mittagspause gemacht.

Simrishamn, Schweden: Reiseberichte Schweden Urlaub

Schließlich ging die Reise weiter über Kivik, Vittskövle (hier gibt's ein kleines Schloss), Nyehusen und Tosteberga. Der gesamte Küstenabschnitt ist wunderschön.

 

Nach Åhus ändert sich der Charakter der Küste. Nun gibt es keinen Sandstrand mehr, sondern so etwas:

Tosteberga, Schweden, Ostküste: Urlaub in Schweden

Hat uns auch sehr gut gefallen.

 

Bald danach haben wir allerdings einen Fehler gemacht: Wir haben uns Karlskrona angeschaut. Hat uns gar nicht gefallen.

 

Nach Karlskrona sind wir ein bisschen vom Meer abgebogen und über ein paar Badeseen nach Ekenäs gefahren. Was für ein schönes Plätzchen (siehe Foto ganz oben)! Vom Strand aus kann man hier sogar Öland erahnen.

 

Bisher hatten wir mit dem Wetter Glück, das sollte sich nun aber ändern. Also sind wir recht zügig über Kalmar (schön) und Oskarshamn (nicht schön) weiter in den Norden gefahren, bis die Sonne wieder gescheint hat.

 

In Kalmar gibt es übrigens ein Schloss:

Kalmar Schloss, Schweden Urlaub, Reiseberichte

Lest auch den Artikel "Von Kalmar bis Stockholm", wenn ihr wissen wollt, was wir dort erlebt und gesehen haben.

 

Weitere Reiseberichte zu Schweden gibt es in der Navigation unter "Schweden".

Für Pinterest:

Ostküste Schweden