Novigrad - gemütliches Fischerdorf in Kroatien: Sehenswürdigkeiten, Strände, Camping


Novigrad, Kroatien

Wir fahren gerne im Oktober noch einmal in den Urlaub, um den Sommer noch ein bisschen zu verlängern. Dieses Jahr waren wir in Novigrad in Kroatien, genauer gesagt in Istrien.

 

Novigrad: Das Klima ist das ganze Jahr angenehm mild, auch im Sommer wird es selten extrem heiß. In unzähligen Restaurants und Konobas wird ausgezeichnetes Essen angeboten, auch für Wein ist die Region bekannt. Der Ort ist für seine atemberaubenden, geradezu kitschigen Sonnenuntergänge bekannt, die man von einem der unzähligen Strände aus genießen kann. Neben entspannenden Badetagen sind Spaziergänge entlang der Uferpromenade, Wandern und Rad fahren, aber auch Tauchen, Schnorcheln und vieles mehr möglich. Nach einem schönen Aufenthalt sind wir in das ebenfalls sehr schöne Vrsar weiter gefahren.

 

Klären wir zunächst die Frage, wo sich der Ort genau befindet.

Lage von Novigrad | Kroatien

Novigrad in Kroatien liegt - wie gesagt - in Istrien, ca. 23 km südlich der slowenischen Grenze. Die nächsten Städte sind Umag (16 km) und Porec (20 km). Von München aus sind es - je nach Strecke - zwischen 500 und 600 km. Der Fischerort liegt malerisch auf einer Landzunge und ist umgeben von Stränden. Tipps für die Anreise nach Kroatien findest du hier: Anreise nach Kroatien.

 

In diesem Beitrag erzähle ich dir von diesem schönen Ort, von den Sehenswürdigkeiten, die es dort gibt und was man sonst noch so machen kann.

Ortsbild von Novigrad | Kroatien: Die Altstadt und ihre Sehenswürdigkeiten

Obwohl Novigrad eigentlich "neue Stadt" bedeutet, ist es tatsächlich ein Dorf: Hier wohnen nur etwas über 2.000 Menschen.

 

Was für Sehenswürdigkeiten gibt es in der Altstadt? Novigrad in Kroatien ist ein ausgesprochen hübsches Dorf. Schon von weitem sieht man den Kirchturm, der natürlich in keinem kroatischen Dorf fehlen darf. Es gibt hier gemütliche kleine Plätze, verwinkelte Gassen, zahlreiche Restaurants und jede Menge Möglichkeiten zu shoppen. Das Ganze ist von einer massiven Stadtmauer umgeben.

 

Zudem gibt es von vielen Stellen aus einen tollen Blick aufs Meer. Man kann hier problemlos stundenlang durch die Gassen streifen und den Ort erkunden. Nicht, weil er so groß ist, sondern weil es so viel zu entdecken gibt.

 

Wie sich das für ein Fischerdorf gehört, gibt es auch einen recht großen Hafen - in dem allerdings nicht nur Fischerboote, sondern auch ziemlich große Yachten stehen.

Novigrad, Kroatien: Altstadt
Novigrad, Sehenswürdigkeiten

Du suchst noch Reiseführer? Zwei gute Reiseführer für Istrien sind dieser hier: Istrien Reiseführer* und Reiseführer*.

In vielen Gassen findet man an den Hauswänden schöne und interessante Bilder, zudem gibt es einige Kunstgalerien. Alles ist hübsch dekoriert, bemalt und verziert, man gibt sich hier Mühe ein schönes Ortsbild zu erschaffen - mit Erfolg, wie ich finde.

Novigrad
Novigrad, Kroatien

Im Grunde war es das an Sehenswürdigkeiten: In einem so kleinen kroatischen Ort sollte man keine wirklich großen Sehenswürdigkeiten erwarten, es ist ein gemütliches Fischerdorf. Die eigentliche Attraktion in Novigrad in Kroatien ist das Meer. Die Altstadt ist hübsch und gemütlich. Dann gibt es noch eine Kirche mit Kirchturm, ein Schiffsmuseum und das sogenannte Lapidarium - dort kann man sich eine frühmittelalterliche Sammlung und steinerne Denkmäler ansehen. Entlang der Strandpromenade gibt es zahlreiche Restaurants, Ferienwohnungen und auch Hotels.

 

Ein paar Straßen sind auch in Novigrad mit bunten Regenschirmen geschmückt:

Regenschirme in Novigrad

Eigentlich waren sie nur als Dekoration für eine Street Art Veranstaltung geplant, mittlerweile hängen die bunten Regenschirme aber in mehreren Straßen in der Innenstadt und begeistern die Besucher. Die Straßen mit den Regenschirmen sind inzwischen beliebte Fotospots geworden, Instagram lässt grüßen. Davon abgesehen bringen die bunten Schirme aber tatsächlich schöne Farben in die Stadt und spenden außerdem wertvollen Schatten. Wer sie sehen möchte, sollte vor Oktober anreisen, da sie für den Winter abgenommen werden. Ich konnte Anfang Oktober gerade noch einen kurzen Blick darauf werfen, bereits am nächsten Tag waren sie verschwunden.

Strände

Novigrad ist geradezu umzingelt von Stränden. Unterhalb der Stadtmauer gibt es jede Menge Möglichkeiten, sich zu sonnen und zu baden. Leider ist der Großteil davon betoniert, wie es in Kroatien an vielen Orten üblich ist.

Novigrad Stadtstrand, Kroatien
Novigrad Strand

Gefällt dir mein Blog? Unterstütze mich mit einem Beitrag in meine Trinkgeldkasse.

Östlich von Novigrad gibt es dann mehrere Kiesstrände mit Sonnenschirmen, die in der Hauptsaison kostenpflichtig sind, und einige schöne Badebuchten. Daran schließt sich "Punto Mare" an: Hier kann man sich von Bananenbooten ziehen lassen, Jet Skis mieten und vieles mehr. Es ist das Unterhaltungszentrum des Ortes. Zum Glück nur im Sommer, das wäre uns dann doch ein bisschen zu viel gewesen. Als wir dort waren, konnte man nur noch die Schilder entdecken, die Boote und Jet Skis an sich waren bereits alle weggeräumt.

 

Auch eine Cocktailbar gibt es hier und sogar zwei Pools mit einem wunderbaren Blick aufs Meer. Das ist doch traumhaft, oder?

Novigrad Strände
Punto Mare

Nördlich von Novigrad gibt es ein paar natürliche Kiesstrände und sogar einen FKK Strand. Ergänzt wird das Ganze durch einen tollen Blick auf den Ort. Hier kann man stundenlang sitzen und die Aussicht genießen.

Strand bei Novigrad

Auch abends ist der Blick an der gesamten Küste um den Ort herum einfach toll, wir haben hier einige schöne Sonnenuntergänge gesehen. Da es Oktober war, war es allerdings auch manchmal ein bisschen kalt - es wird dann eben auch in Istrien etwas wechselhafter und kühler.

Wir haben übrigens immer unseren LotusGrill dabei, wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind und sind super zufrieden damit: Lotus Grill®*.

Weitere Tipps für deine Wohnmobilausrüstung findest du hier: Nützliche Gadgets fürs Wohnmobil.

Camping

Die Gegend ist ein Camping Paradies: In der Umgebung von Novigrad gibt es zahlreiche Campingplätze, ab Oktober sind jedoch fast alle geschlossen - wie das in Kroatien so üblich ist. Der einzige, der länger geöffnet ist, ist der Aminess Sirena Campingplatz. Ich nehme an, dass das immer so ist, wenn man so spät im Jahr anreist. Auf diesem Campingplatz waren also auch wir.

 

Es gibt hier mehrere moderne und sehr, sehr saubere Sanitärgebäude, ein Café, einen Bäcker und ein Restaurant, das allerdings ein paar Tage nach unserer Ankunft auch zugemacht hat. Die Pizza, die wir noch ergattern konnten, war sehr lecker, aber leider war es auch die einzige, die wir hier essen konnten.

 

Natürlich gibt es auch einen Badestrand:

Strand Camping Aminess Sirena
Aminess Sirena Campsite Strand

Alles in Allem kann man dort super Urlaub machen. Wir haben uns in Novigrad sehr wohl gefühlt. Dass es gegen Herbst ruhiger wird und viele Restaurants und auch Campingplätze geschlossen haben, stört uns nicht. Eigentlich hat das auch Vorteile: So sieht und hört man von den Einheimischen mehr.

Passende Artikel und Tipps, die für dich interessant sein könnten:
Highlights in Kroatien: Die schönsten Sehenswürdigkeiten.
Auch wunderschön: Die Insel Krk.

Weitere Tipps

Wie ist die Umgebung von Novigrad?

Auch die Umgebung hat uns sehr gut gefallen. Der gesamte Küstenabschnitt ist sehr schön und bietet viele Badestrände.

 

Ist es ein schöner Ort?

Ja, auf jeden Fall. Der schöne Altstadtkern liegt sehr malerisch auf einer Landzunge und ist von einer mächtigen Stadtmauer umgeben. Es gibt gemütliche Gassen, geschmackvoll dekorierte Geschäfte und viele Strände und tolles, blaues Meer.

 

Was sind die Top Sehenswürdigkeiten?

Die besten Sehenswürdigkeiten sind die schöne Altstadt, der malerische Hafen, die mächtige Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert, die Kirche mit dazugehörigem Glockenturm, das Meer und die zahlreichen Strände.

 

Was kann man dort machen?

Natürlich kann man hier baden und sich den Ort ansehen, gemütlich essen gehen oder bei einem Cocktail den schönen Sonnenuntergang beobachten. Man kann aber auch gut an der Küste entlang wandern oder radeln, Wassersport betreiben oder Ausflüge in die nahegelegenen Orte Porec oder Umag machen. Außerdem gibt es Tennisplätze, ein lebhaftes Nachtleben und - ein paar Kilometer entfernt - der Aquapark Istralandia.

 

Istrien gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen: Die Anreise ist mit weniger als 600 km von Süddeutschland aus ganz einfach und ohne Stress an einem Tag zu machen. Das Wasser an der Küste ist herrlich und klar, die Wassertemperaturen auch im Herbst noch sehr mild. Die gesamte istrische Küste hat viele schöne Strände. Obwohl die meisten Kiesstrände sind und meistens eher klein, sind die unzähligen Buchten dennoch wunderschön für einen gelungenen Badeurlaub.

Novigrad Kroatien

Die größten Städte in der Gegend um Novigrad sind

  • Umag mit ungefähr 13.000 Einwohnern,
  • Porec, das ein bisschen größer ist mit ungefähr 17.000 Einwohnern,
  • das wunderschöne Rovinj, mit rund 14.000 Einwohnern,
  • und Pula ganz im Süden mit fast 60.000 Einwohnern.

Alle vier Städte sind absolut sehenswert mit malerischen Altstädten, gemütlichen Gassen, Ufer- und Hafenpromenaden und historischen Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Amphitheater in Pula.

 

Umag liegt unweit der slowenischen Grenze und hat sogar einen Sandstrand zu bieten. Ansonsten halten sich die Sehenswürdigkeiten dort in Grenzen, es ist eine gemütliche, kleine Stadt. Auch Porec ist eine malerische Hafenstadt, deren Altstadt auf eine Landzunge gebaut wurde. Gemütliche Gassen, eine Basilika und Reste der Stadtbefestigung prägen das Stadtbild. Rovinj ist bekannt als sehr malerische Stadt mit einem idyllischen Hafen und einem schönen Flair. Die Altstadt steht auch dort auf einer Landzunge und ist von glasklarem Meer umgeben.

 

Pula ist die größte der vier genannten Städte und auch die stressigste. Dafür gibt es dort besonders viele Sehenswürdigkeiten aus römischer Zeit zu sehen, unter anderem das Amphitheater und den Tempel des Augustus. Außerdem gibt es einen Triumphbogen und ein Forum. Natürlich gibt es auch um Pula herum zahlreiche Strände. Von Novigrad nach Pula sind es auf direktem Weg knapp 80 km, die man mit dem Auto in etwa einer Stunde bewältigen kann.

 

Novigrad in Kroatien ist also ein idealer Standort, um in Istrien Urlaub zu machen. Nicht nur ist der Ort und seine Altstadt selbst sehr schön und hat unzählige Strände zu bieten, auch in der Umgebung gibt es viel zu entdecken. An diesem Küstenabschnitt ist Istrien am schönsten, und eignet sich sowohl zum Baden als auch zum Wandern und Rad fahren.

 

Küste bei Novigrad

Wann ist die beste Reisezeit?

Die Zeit von Mai bis Mitte Oktober ist die beste Reisezeit für Istrien und auch für Novigrad. Den August würde ich, falls möglich, meiden, da es dort dann ziemlich überlaufen ist. Juli und August sind die heißesten Monate. Im April ist es mit einer durchschnittlichen Tages-Höchsttemperatur von ca. 16°C noch eher kalt, außerdem haben viele Campingplätze und Restaurants dann noch geschlossen.

 

Übrigens: Falls du für 2023 eine Reise dorthin planst: Seit diesem Jahr gilt in Kroatien der Euro als offizielles Zahlungsmittel. Du brauchst also keine Kuna mehr tauschen.

 

Du möchtest mehr Tipps und Bilder von mir? Abonniere mich auf Instagram: @bettina_schropp

Novigrad in Kroatien: Sehenswürdigkeiten, Strände, Altstadt und Camping.