Lund in Schweden: Universitätsstadt mit Charme


Lund, Schweden

Meine Tipps für Lund, Schweden: Die Stadt und ihre Umgebung - Skanör, Falsterbo und Lomma.

Lund | Schweden

Lund in Schweden ist eine wunderschöne Universitätsstadt mit Charme im Süden des Landes. Aber auch die Umgebung hat einiges zu bieten.

 

Die Stadt liegt in der Nähe von Malmö in der Region Schonen. Wenn man über die Öresundbrücke nach Schweden einreist, kommt man erst nach Malmö, wenige Kilometer weiter befindet sich Lund - die Stadt eignet sich also als erster Anlaufpunkt.

 

Zudem liegt Lund in einer landschaftlich sehr reizvollen Gegend, und das Meer mit seinen tollen weißen Sandstränden ist auch nicht weit. Die Stadt gehört zu den ältesten des Landes, was man ihr auch ansieht - und das meine ich absolut positiv: Ein Dom aus dem 12. Jahrhundert, pittoreske Fachwerkhäuser, verwinkelte Gassen, das alles macht diese Stadt zu einem tollen Reiseziel.

 

Auch die Universität prägt die Stadt auf vielfältige Weise: In den Straßen, Cafés und Restaurants tummeln sich viele junge - und internationale - Studenten, und die Universitätsgebäude strahlen historische Schönheit aus.

Lund - Schweden - Sehenswürdigkeiten

Für mich ist die Stadt etwas ganz besonderes. Sehenswürdigkeiten gibt es hier viele: Allein das Stadtbild an sich ist sehr sehenswert mit den vielen historischen Gebäuden, Fachwerkhäusern, unzähligen verwinkelten Gässchen und dem ältesten Dom Skandinaviens (die Domkyrka).

 

Fragt mich nicht, wie oft ich mich anfangs in dieser Stadt verlaufen habe, als ich 2002 dort für ein paar Monate gewohnt habe! Es war eine tolle Zeit in einer wirklich schönen Stadt.

Lund Schweden
Lund: Platz

Um den großen Marktplatz, der sich Stortorget - großer Platz - nennt, gibt es zahlreiche gemütliche Cafés und Geschäfte. Hier befindet sich auch das Rathaus (Rådhuset) und die Stadthalle (Stadshallen)

Lund, Stortorget

Um die Ecke befindet sich der Mårtenstroget, auf dem Märkte stattfinden und weitere Restaurants und Cafés zum Geld ausgeben einladen.

 

Aber verpasst vor lauter Shoppen und Chillen nicht den botanischen Garten, der zwar nicht sehr groß, aber dennoch sehenswert ist. Unzählige Blumen blühen hier, es gibt uralte, wunderschöne Bäume, Gewächshäuser, einen Teich und sogar ein Café.

 

Der botanische Garten ist jeden Tag geöffnet, die Gewächshäuser Dienstag bis Sonntag. Und auch das Csfé ist jeden Tag geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 

Ist das nicht der Wahnsinn? Was für eine Blütenpracht.

Lund

Und wenn ihr eine weitere Pause braucht, könnt ihr noch durch den schönen Stadtparkt (Stadsparken) spazieren. Der Stadtpark ist wird als die grüne Lunge der Stadt bezeichnet. In einem Teil des Parks gibt es einen nordischen Dschungel mit Holzdecks und Brücken über einen Teich. Sogar einen Skatepark und einen Fitnessbereich gibt es hier.

 

Außerdem gibt es hier das "Kulturen" - ein Freilichtmuseum, in dem ihr euch anschauen könnt, wie die Schweden in unterschiedlichen Zeiten gelebt haben. Es gibt hier kulturhistorische Häuser, zahlreiche Ausstellungen und diverse Programmangebote, und natürlich werden auch Führungen durchgeführt.

 

Wie du siehst, ist ein Besuch in Lund ein absolutes Muss.

Die Umgebung: Skanör, Falsterbo, Lomma

Auch in der Umgebung von Lund gibt es einiges zu sehen, zum Beispiel Skanör und Falsterbo, die ca. 50 km südlich liegen.

 

Diese beiden Orte liegen auf einer kleinen Halbinsel. Hier gibt es herrliche lange, weiße Sandstrände, die zum Baden einladen. Der nördlichste Teil des Strands in Skanör (Svanrevet) ist übrigens ein FKK Strand.

Lund, Schweden: Strand

Gefällt dir mein Blog? Unterstütze mich durch einen Beitrag in meine Trinkgeldkasse.

Für Wohnmobile eignet sich die Gegend auch: Es gibt einen Stellplatz direkt im Hafen von Skanör mit Blick aufs Meer und zwei Campingplätze in Falsterbo.

 

Bisher war hier auch wildcampen möglich. Leider wurde dies in den letzten Jahren durch ein paar Verbotsschilder etwas erschwert. Als wir das letzte Mal dort waren (2016) wurden die Parkplätze in Skanör gerade umgebaut. Es könnte sein, dass seitdem Wohnmobile dort nur noch auf dem Stellplatz erlaubt sind, wir standen noch auf den normalen (und damals ungeteerten) Parkplätzen.

 

Falls jemand golfen möchte: Auch das ist hier möglich. Außerdem kann man hier radeln, wandern und Vögel beobachten. Natürlich gibt es auch Häfen, falls jemand mit dem Segelboot kommt oder einfach nur gerne Segelboote anschaut - wie mein Freund.

Lund, Schweden: Küste

Ebenfalls in der Nähe - sogar noch etwas näher - ist Lomma mit wunderbaren Sandstränden. Dort treffen sich Kitesurfer und Badegäste gleichermaßen. Auch hier haben wir eine Nacht auf dem Parkplatz verbracht (2014). Update 2022: Mittlerweile ist das Übernachten auf diesem Parkplatz am Meer nicht mehr möglich. Tatsächlich existiert der Parkplatz gar nicht mehr. Etwas zurückversetzt gibt es aber zwei große Parkplätze ("badparkering" - einer kostenpflichtig), auf denen man übernachten kann. Der Strand ist leider etwas kleiner geworden, da hier ein Damm gebaut wurde, dessen Befestigung teileweise den (ehemaligen) Strand verdeckt.

 

Und wer jetzt überlegt: Was ist mit Malmö? Ich persönlich finde Lund schöner als Malmö. Malmö ist zwar größer und bekannter, aber weniger hübsch (meine subjektive Meinung) als die kleinere Nachbarstadt. Aber natürlich spricht überhaupt nichts dagegen, sich beide Städte anzusehen.

 

Wer von hier aus die Küste hochfahren möchte, sollte meine Reiseberichte und meine Tipps für Bohuslän nördlich von Göteborg und die Ostküste bis Kalmar lesen.

Andere Beiträge, die dich interessieren könnten:
Unglaublich schön und faszinierend ist der Ort Lysekil mit Stångehuvud Naturreservat
Einer der schönsten Orte an der Küste: Malerisches Fjällbacka
Ein tolles Wald- und Seengebiet, für Menschen, die in die Natur möchten: Der Hunneberg

Für mehr Bilder: Abonniere mich auf Instagram: @bettina_schropp

Lund und Umgebung: Schweden Urlaub