Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Stockholm


Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Ich war bereits zwei Mal in Stockholm: Das erste Mal ist allerdings recht lange her (2002), das zweite Mal war ich nur einen Tag in dieser tollen Stadt. Daher ein Gastartikel von "The Travelling Souk", in dem euch die schönsten Sehenswürdigkeiten Stockholms vorgestellt werden.

 

Ihr plant einen Schweden Urlaub oder einen Städtetrip? Dann sollte Stockholm auf keinen Fall fehlen auf der Liste! Die schwedische Hauptstadt ist mit knapp 1 Millionen Einwohner zugleich auch die größte Stadt Skandinaviens. Aber die Großstadt ist auch umgeben von faszinierender Natur und in einigen Stadtteilen fühlt man sich sogar wie auf dem Land. Stockholm erstreckt sich über 14 Inseln, die über Brücken miteinander verbunden sind.

 

Aus diesem Grund bezeichnet man die Stadt auch gerne als “Venedig des Nordens”. Am besten erkundet man Stockholm mit der Fähre oder aber man geht einfach zu Fuß. In diesem Artikel zeigen wir die Top 5 der schönsten Sehenswürdigkeiten in Stockholm. Los geht´s!

Die Anreise nach Stockholm planen

Von Deutschland aus werden regelmäßige Flugverbindungen nach Stockholm, zum Beispiel ab Düsseldorf mit Eurowings oder SAS Scandinavian Airlines, angeboten. Die Flugzeit beträgt bei einem Direktlug etwa 2 Stunden.


Wer sich für eine Flugreise nach Stockholm entscheidet, der macht sich vorab am besten auch schon Gedanken über die Fahrt zum Flughafen. Je nach Wohnort und Abflugzeit ist es wohl am komfortabelsten, mit dem eigenen Auto zu fahren. Um jedoch an einem hochfrequentierten Flughafen wie dem Düsseldorf Airport nicht vor dem Abflug noch in Stress bei der Parkplatzsuche zu geraten, vergleicht man am besten vorab schon die Möglichkeiten und Preise für das Parken Flughafen Düsseldorf und sichert sich ein günstigstes Angebot direkt durch eine Onlinebuchung.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Bevor wir uns die einzelnen Sehenswürdigkeiten genauer anschauen, noch ein Tipp: Besorgt euch den Stockholm-Pass! Mit diesem könnt ihr mehr als 60 Sehenswürdigkeiten Stockholms gratis besichtigen und auch Boots- und Bustouren durch die Stadt sind bereits im Preis enthalten. Der Pass für einen Tag kostet derzeit 609 SEK (~59,00€), Kinder zahlen 252 SEK (~24,50€).  Falls ihr vorhabt, länger zu bleiben gibt es auch noch den 2-, 3- oder 5-Tage-Pass. Je nachdem, wie viele Attraktionen ihr besichtigen wollt, ist der Stockholm Pass wirklich lohnenswert.

1. Die Altstadt "Gamla Stan"

Die Altstadt von Stockholm zählt zu dem absoluten Must-See bei jedem Stockholm Trip. Sie befindet sich auf einer kleinen Insel namens Gamla Stan, wo die ältesten Gebäude der Stadt stehen. Dieser Teil der Stadt ist fast ausschließlich Fußgängerzone und man kann gemütlich durch die kleinen Gassen mit Kopfsteinpflaster schlendern und die urigen Restaurants und gemütlichen Cafés besuchen. Hierzu zählt auch das zweitälteste Restaurant der Welt „Den Gyldene Freden“. Außerdem laden die vielen kleinen Geschäfte und Souvenirstände zum Bummeln ein. Das Altstadtviertel ist relativ klein und kann an einem Vormittag komplett besichtigt werden. Wenn ihr allerdings noch das Königsschloss, das Nobel Museum oder die deutsche Kirche St. Gertrud mitnehmen wollt, dann müsst ihr entsprechend etwas extra Zeit einplanen.

2. Vasa Museum

Ein weiteres Highlight beim Sightseeing in Stockholm ist das Vasa Museum. Hier steht das weltweit einzige, noch fast intakte Kriegsschiff aus dem 17. Jahrhundert. Dieses sank bei seiner Jungfernfahrt im Jahre 1628 aufgrund von Konstruktionsfehlern in der Bucht von Stockholm und lag dann über 300 Jahre unentdeckt unter Wasser. Im Jahr 1956er Jahren konnte es dank moderner Technik zurück an die Wasseroberfläche geholt werden.


Das wunderschöne Holzschiff ist verziert mit vielen Schnitzereien und kann heute im Museum bewundert werden. Neben den Ausstellungen zu den Bergungsarbeiten wird auch ein Film gezeigt über das Stockholm im 17. Jahrhundert.

3. Das königliche Schloss

Am Rande der Altstadt Gamla Stan steht eines der beliebtesten Fotomotive von Stockholm: das Stockholmer Schloss, welches heute noch als königlicher Amtssitz dient. Zugleich ist es einer der größten Paläste des europäischen Kontinents.


Die Königsfamilie hat jedoch im Jahr 1982 das Schloss Drottningholm bezogen, somit ist das Stockholmer Schloss unbewohnt. Wenn nicht gerade zeremonielle Anlässe stattfinden, können Teile des Schlosses besichtigt werden. Das Schloss Drottningholm befindet sich circa 12 Kilometer außerhalb von Stockholm, auf der Insel Lovö und kann bis auf den privaten Südflügel ebenfalls besichtigt werden.

4. Ausflug in die Schären

Vor allem im Sommer gehört es zu den beliebtesten Ausflugszielen, mit dem Boot durch die Stockholmer Schären zu fahren und die unendlich vielen Inseln zu entdecken. Manche der Inseln sind so winzig, dass man kaum mit dem Boot anlegen kann und die größeren beheimaten sogar Sommerhäuser, Badestellen und kleinen Häfen mit Restaurants. Lasst euch einfach in einem Boot durch Kanäle treiben und plant am besten einen ganzen Tag hierfür ein.

5. Abba Museum

Das ABBA Museum ist ebenfalls ein Highlight in Stockholm. Wer kennt sie nicht, die Ohrwürmer Waterloo, Dancing Queen oder Mamma Mia?! Mit dem Museum wurde der erfolgreichsten schwedischen Band aller Zeiten ein tolles Denkmal errichtet. Hier werden viele, einzigartige Ausstellungsstücke und Bühnenoutfits aus der Bandgeschichte gezeigt. Die Attraktionen sind unterhaltsam und interaktiv gestaltet: Zum Beispiel kann man ABBA-Songs selbst abmischen oder sogar auf der Bühne singen und Fotos mit lebensechten Silikonfiguren machen. Das ABBA Museum sorgt für Unterhaltung und Spaß und eignet sich auch perfekt bei schlechterem Wetter.

Die Liste der Sehenswürdigkeiten in Stockholm könnte noch lange weitergeführt werden und es gibt natürlich noch vieles mehr zu entdecken als hier in den Top 5 aufgelistet. Je nach Aufenthaltsdauer könnt ihr auch noch weitere Stopps einlegen, wie das Freilichtmuseum Skansen, Stockholms Wahrzeichen, das Rathaus Stadshuset oder das Hipsterviertel Södermalm.


Wer in Schweden auch noch seinen Gaumen verwöhnen möchte, der sollte unbedingt die Markthalle „Östermalm Saluhall“ besuchen und das typisch schwedische Büffet „Smörgåsbord“ probieren.


Und während ihr euch dem Land und seiner Kultur annehmt, solltet ihr auch den schwedischen Lebensstil „Fika“ nicht vergessen. Nehmt euch zwischendurch einfach mal die Zeit für die traditionelle, schwedische Kaffeepause und genießt hierzu eine köstliche Zimtschnecke!