Ardèche Schlucht: Panoramastraße ab Vallon-Pont-d'Arc


Ardèche Schlucht, Panorama Straße ab Vallon Pont d'Arc, Frankreich

2017 waren wir das erste Mal an der Ardèche, aber damals war es so heiß, dass wir uns vieles nicht anschauen konnten. Und so sind wir nun noch einmal an die Ardèche gefahren, um uns die restliche Schlucht anzuschauen.

 

Hier der Bericht zu unserer ersten Ardèche Reise mit Balazuc und Vogüé.

Panoramastraße an der Ardèche ab Vallon-Pont-d'Arc

Die Hauptattraktion an der Ardèche ist die eigentliche Schlucht, die Gorges de l'Ardèche. Es gibt eine wunderschöne Panoramastraße oberhalb der Ardèche Schlucht, die kurz außerhalb von Vallon-Pont-d'Arc beginnt.

Die Panoramastraße ist sehr gut ausgeschildert und daher einfach zu finden.

 

Von 11 Aussichtspunkten aus hat man einen ganz wunderbaren Blick auf die Ardèche Schlucht und die umliegenden Berge. Wenige Kilometer außerhalb von Vallon-Pont-d'Arc erreicht man bereits ein besonderes Highlight - den Pont d'Arc (siehe Foto ganz oben).

 

Je weiter man sich von Vallon entfernt, desto höher die Straße - und folglich: desto tiefer die Schlucht.

Aussichtspunkt auf die Ardeche in Frankreich

Anscheinend finden auch Ziegen die Aussicht toll :-)

Ziegen an der Ardeche

Wandern an der Schlucht

Wer wandern möchte: Grundsätzlich kann man die gesamte Schlucht entlang wandern, allerdings muss man diese ab und zu furten, was bei höherem Wasserstand schwierig sein kann.

 

Wir haben stattdessen eine kleine Wanderung bei Chames gemacht. Der Startpunkt ist hier:

Am Straßenrand gibt es ein paar Parkplätze.

 

Die Wanderung selbst führt über Stock und Stein, durch einen kleinen Wasserfall direkt an der Ardèche entlang, die immer wieder zum Baden einlädt. Für diese Wanderung werden auf jeden Fall gute Wanderschuhe benötigt.

 

Im Grunde kann man gehen so lange man möchte. Nach 10 km kommt ein Bivac Camp, das Bivouac de Gaud.

Wanderung an der Gorges de l'Ardeche in Frankreich bei Vallon Pont d'Arc

Grotten an der Ardèche Schlucht

Es gibt auch hier mehrere Grotten: So zum Beispiel die Chauvet Höhle, die Grotte de la Madeleine und die Grotte Saint Marcel.

 

Wir haben die Grotte Saint Marcel besichtigt. Wow, wirklich beeindruckend. Die Höhle ist riesig - anscheinend sind ca. 60 km erforscht - und ungewöhnlich. So etwas habe ich noch nicht gesehen! Hier der Link zur Homepage: Grotte Saint Marcel

Übernachtung

Übernachtet haben wir in Saint Martin d'Ardèche auf einem Campingplatz mit Flusszugang und einem kleinen Strand: Camping Le Moulin.

 

Von Vallon Pont d'Arc bis Saint Martin d'Ardèche sind es ca. 40 km. Aber wer jetzt denkt, das machen wir doch in einer Stunde, der sei eines Besseren belehrt. Zum einen ist die Straße sehr kurvig, zum anderen muss man ständig anhalten und die Aussicht genießen. Und dann gibt es ja noch diese wunderbaren Grotten...

 

Saint Martin bietet sich aus mehreren Gründen für eine (oder mehrere) Übernachtungen an: Die Ardèche ist jetzt wieder ein "normaler" Fluss, d. h. man kommt wieder an den Fluss. Der Ort selbst ist hübsch, die eigentliche Attraktion liegt aber auf der anderen Flusseite: Aiguèze - ein weiteres plus beaux villages de France. Und das zurecht.

Passende Artikel und Reiseberichte:

Die Tarnschlucht

Gorges de l'Ardeche: Die Ardeche Schlucht. Panorama Straße ab Vallon-Pont-d'Arc in Frankreich.