Lund und Umgebung (Südschweden) - Reisetipps und Informationen


Meine Reisetipps zur Stadt Lund in Südschweden und Umgebung, auch für Reisen mit dem Wohnmobil.

Insidertipp Lund - eine wunderschöne Universitätsstadt in Südschweden:

Lund (siehe Foto oben) ist eine wunderschöne Universitätsstadt mit entsprechend vielen jungen Leuten auf den Straßen. Wenn man über die Öresundbrücke nach Schweden einreist, kommt man erst nach Malmö, wenige Kilometer weiter befindet sich Lund. Die Stadt eignet sich also als erster Anlaufpunkt.

 

Das Stadtbild ist malerisch mit vielen historischen Gebäuden, darunter auch der älteste Dom Skandinaviens, mit viel Grün in den Straßen und unzähligen verwinkelten Gässchen. Fragt mich nicht, wie oft ich mich anfangs in dieser Stadt verlaufen habe, als ich 2002 dort für ein paar Monate gewohnt habe!

Um den großen Marktplatz gibt es Cafés und Geschäfte. Aber verpasst vor lauter shoppen und chillen nicht den botanischen Garten, der zwar nicht sehr groß, aber dennoch sehenswert ist.

 

Diese Stadt ist ein absolutes Muss.

Reisetipps für die Umgebung von Lund - Strände, Aktivitäten und Übernachtungsmöglichkeiten mit dem Wohnmobil:

Ganz in der Nähe, ca. 50 km südlich von Lund, befinden sich Skanör und Falsterbo.

 

Diese beiden Orte liegen auf einer kleinen Halbinsel. Hier gibt es herrliche Sandstrände, die zum Baden einladen. Der nördlichste Teil des Strands in Skanör (Svanrevet) ist übrigens ein FKK Strand.

Für Wohnmobile eignet sich die Gegend auch: Es gibt einen Stellplatz direkt im Hafen von Skanör mit Blick aufs Meer, Campingplätze und - wenn man ein wenig sucht - findet man auch ein Plätzchen zum Wildcampen.

 

Leider wurde dies in den letzten Jahren durch ein paar Verbotsschilder etwas erschwert. Als wir das letzte Mal dort waren (2016) wurden die Parkplätze in Skanör gerade umgebaut. Es könnte sein, dass seitdem Wohnmobile dort nur noch auf dem Stellplatz erlaubt sind, wir standen noch auf den normalen (und damals ungeteerten) Parkplätzen.

 

Falls jemand golfen möchte: Auch das ist hier möglich. Außerdem kann man hier radeln, wandern und Vögel beobachten. Natürlich gibt es auch Häfen, falls jemand mit dem Segelboot kommt oder einfach nur gerne Segelboote anschaut (wie mein Freund).

Ebenfalls in der Nähe von Lund - sogar noch etwas näher - ist Lomma, ebenfalls mit wunderbaren Sandstränden. Dort treffen sich Kitesurfer und Badegäste gleichermaßen. Auch hier haben wir eine Nacht auf dem Parkplazt verbracht (2014).

 

Und wer jetzt überlegt: Was ist mit Malmö? Ich finde, das kann man weglassen. Es ist zwar größer als Lund, aber weniger hübsch als die kleinere Nachbarstadt.

Wer von hier die Westküste hochfahren möchte, sollte meinen Reisebericht und meine Tipps für die Schären nördlich von Göteborg lesen.

Für Pinterest: