Lysekil in Schweden und das Stångehuvud Naturreservat


Lysekil

Die Kleinstadt namens Lysekil liegt in der Provinz Bohuslän und hat so einiges zu bieten: Tolles Meer, Schären, hübsche Buchten und ein Aquarium.

Lysekil - Schweden

Sehenswertes in Lysekil an der Westküste in Schweden. Ich erzähle dir in diesem Beitrag vom Ort und von der Umgebung - alles was du wissen musst, für deine Reiseplanung.

 

Die Stadt liegt in der Provinz Västra Götalands län in Bohuslän und ist ein wichtiger Fremdenverkehrsort. Da sie landschaftlich schön gelegen ist und die Besiedelung bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht, gibt es hier einiges anzuschauen. Zudem gibt es am Rande der Stadt ein wunderbares Naturreservat, das du auf jeden Fall besuchen solltest.

 

Fangen wir mit der Lage von Lysekil an.

Lysekil: Lage

Lysekil ist mit weniger als 10.000 Einwohnern eine Kleinstadt im Westen Schwedens in Bohuslän, etwas über 100 km nördlich von Göteborg. Sie liegt an der Spitze einer Landzunge direkt am Meer, und ist umgeben von Schären und kleinen Inseln, was ihren eigentlichen Charme ausmacht.

Sehenswertes im Ort

Der Ort an sich ist recht nett, wenn auch nicht der hübscheste in dieser Gegend. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass die Konkurrenz sehr stark ist: Das viel bekanntere, absolut traumhafte Smögen liegt gerade einmal 50 km entfernt.

 

Es gibt im Ort ein paar typische "Pippi-Langstrumpf-Häuser", einige neue und moderne Häuser (man könnte auch Villen dazu sagen...), aber auch ein nicht so schönes Hafengelände und ein paar weniger schöne Wohnblöcke, denen jeglicher Charme fehlt und für mich nach 50er- oder 60er-Jahre Bauten aussehen.

 

Außerdem gibt es hier das "Havets Hus" - ein Meeres-Aquarium, in dem man alles über die Nordsee lernen kann - und natürlich auch eine hübsche Kirche. Der alte Kern der Stadt liegt in der Umgebung der Gamla Strandgatan, hier sind auch die meisten typisch schwedischen Häuser zu finden.

Lysekil
Lysekil, Schweden

Gefällt dir, was ich hier mache? Ich freue mich über ein bisschen Unterstützung: Leiste einen Beitrag zu meiner Trinkgeldkasse bei Paypal.

Das tatsächliche Highlight ist aber die Lage: Direkt am Meer gelegen, umgeben von Schären und schönen Buchten, liegt der Ort in einer absoluten Traumlandschaft. Außerdem es gibt eine schöne Promenade am Wasser entlang, mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und einem traumhaften Blick aufs Meer.

Lysekil Promenade

Der eigentliche Grund, warum ich hierher wollte, ist aber ein anderer: Das Stångehuvud Naturreservat.

Stångehuvud Naturreservat

Absolut unschlagbar schön und einzigartig: Das Stångehuvud Naturreservat am Rand von Lysekil. Die Schären bestehen hier aus rötlichem Granit, der im Abendlicht ganz besonders beeindruckt und dann rötlich leuchtet.

Tipps:
Auch in diesem Buch findest du viele tolle Highlights: Schweden - Das Buch*
Schöne Wandertipps gibt es in diesem Wanderführer: Schweden Süd*

Es gibt einen kleinen Rundweg, auf dem man das Naturreservat erkunden kann: Wir sind beim Pinneviksbad gestartet. Zunächst läuft man an einem kleinen, malerischen Hafen vorbei:

Stångehuvud Naturreservat

Nach den typischen, kleinen roten Häuschen, die einfach in keinem schwedischen Ort an der Küste fehlen dürfen, geht es dann direkt ins Naturreservat. Es ist einfach unglaublich schön hier (siehe auch Bild ganz oben).

Stångehuvud bei Lysekil
Lysekil Schären

Ganz gemütlich läuft man auf einem Pfad aus Kies oder direkt über die Felsen - mal direkt am Wasser, mal etwas höher - durch diese tolle Landschaft. Wer möchte, kann auf einer Bank die Aussicht genießen und den Segelbooten beim Vorbeischippern zusehen. Wir haben uns hier stundenlang aufgehalten und konnten uns gar nicht sattsehen.

 

Am westlichsten Zipfel des Naturreservats auf dem "Gipfel" thront ein kleines weißes Haus. Dieses Haus war früher ein Leuchtturm. Ein sehr passender Platz, denn die Aussicht von hier ist unbeschreiblich.

Dieses tolle Naturreservat ist mit das Schönste, was Schweden zu bieten hat.

Lysekil: Stångehuvud

Früher wurde hier Granit abgebaut. Auf eine private Initiative hin hat das irgendwann aufgehört: Eine Frau - sie hieß Calla Curman - hat Teile des Gebietes gekauft, um es zu retten. Schließlich wurde das Gebiet zum Naturreservat erklärt. Zum Glück, sonst könnten wir uns diese tolle Landschaft heute nicht mehr ansehen.

 

Wenn du dich für diese Gegend interessierst, dann lies auch diesen Artikel: Bohuslän

Das könnte dich auch interessieren:
Du suchst einsame Wälder, Seen und Elche? Dann ist das dein Ziel: Der Hunneberg
Auch sehr schön: Schweden - Die Westküste
Wandern im Süden - praktisch unbekannt: Der Söderåsen Nationalpark

Für mehr Tipps und Bilder, folge mir auf Instagram: @bettina_schropp

Lysekil, Schweden und Stångehuvud Naturreservat