Indien Reisebericht: Delhi - Jaipur - Agra


Indien Reisebericht

Es ist mittlerweile schon ein bisschen her, aber meine Indien Reise hat mich so geprägt, dass ich trotzdem auf diesem Blog davon erzählen möchte: Ein Indien Reisebericht.

 

Ich war drei Wochen mit einer Freundin unterwegs, quer durch Indien - teilweise im Mietwagen, teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mein Indien Reisebericht

Delhi Altstadt

Mein Indien Reisebericht beginnt in Delhi. Wir mit dem Flugzeug von München über Dubai nach Delhi geflogen.

 

Die erste Übernachtung hatten wir bereits im Voraus gebucht - in einem Hotel in der Altstadt.

 

Voller Enthusiasmus haben wir sofort nach unserer Ankunft eine Erkundungstour unternommen und uns ins Getümmel der Altstadt gestürzt - und waren begeistert, vom Trubel und von den Kühen. Hier stehen wirklich Kühe mitten in der Stadt!

Reisebericht Indien: Delhi

Natürlich wird man ständig angesprochen: My friend, look. My friend, come... Jeder hat das Beste, das Schönste, das einzig Echte... Gefährlich schien es uns nicht, obwohl wir zwei alleinreisende Frauen waren - die Menschen wollten einfach nur Geschäfte mit uns machen.

 

Viel Zeit für weitere Sehenswürdigkeiten in Delhi und für die Altstadt hatten wir allerdings nicht, bereits am nächsten Morgen ging es weiter nach Jaipur.

Reisebericht: Mit dem Mietwagen nach Jaipur | Indien

Weiter geht mein Indien Reisebericht mit unserer Fahrt nach Jaipur. Früh morgens wurden wir von unserem Mietwagen abgeholt. Das klingt vielleicht komisch, aber in Indien ist es - zumindest für Touristen - üblich Autos mit Fahrer zu mieten. Und das ist eigentlich auch gut so. Als Europäer findet man sich nur schwer im Verkehrsgewusel zurecht, weil sich keiner an irgendwelche Regeln hält.

 

Nun also sollte es nach Jaipur gehen. Auf einer Straße, die wohl eine Autobahn sein sollte, fuhren wir Richtung Rajasthan (siehe Foto ganz oben). Allerdings fahren hier nicht nur Autos: Auch hier laufen Kühe herum. Und es wird geradelt, mit Kamelen die Straße überquert oder ein Karren gezogen.

 

Kurz vor Jaipur haben wir einen kleinen Abstecher zum Samode Palace gemacht. Der Samode Palace war einmal ein Palast, heute ist er ein Hotel mit Restaurant.

Indien Reisebericht: Samode Palace

Unser Fahrer hielt (ungefragt und ungebeten) noch an einer anderen "Sehenswürdigkeit", die uns eigentlich nicht interessiert hat. Ich weiß auch gar nicht mehr, was es war. Also sind wir ein bisschen herumgelaufen - es hätte ja doch interessant sein können - und fuhren anschließend direkt nach Jaipur in unser Hotel.

Die Stadt Jaipur

In Jaipur gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Wir sind zuerst zum Palast der Winde gefahren. Das Gebäude ist lang und schmal - und wurde nur gebaut, damit die Damen des Hofes das Geschehen auf der Straße beobachten konnten. Und das natürlich ohne selbst gesehen zu werden, wo kämen wir denn da hin...

Indien Reisebericht: Jaipur, Palast der Winde.
Palast der Winde - Hawa Mahal

Danach hat uns unser "Mietwagen" zum Amber Fort etwas außerhalb der Stadt gebracht. Das Amber Fort ist eine mittelalterliche Festung, die ziemlich beeindruckend auf einen Berg gebaut ist.

Jaipur: Das Amber Fort.
Amber Fort

Über einen Weg, der sich im Zick-Zack den Berg hinaufschlängelt, gelangt man in den Palast. Der Palastbereich ist riesig, hier kann man sich problemlos mehrere Stunden beschäftigen.

 

Nach dem Amber Fort fuhren wir noch am Wasserpalast (Jal Mahal) vorbei, der in einen See gebaut wurde.

 

Das Wetter war den ganzen Tag schon nicht besonders gut gewesen, nun regnete es heftig. Teile von Jaipur hatten sogar Hochwasser:

Hochwasser in Jaipur, Reisebericht Indien

Aber: Alles halb so schlimm, genauso schnell, wie das Wasser kam, verschwand es auch wieder. Sehr zu unserer Freude konnten wir das Observatorium nun doch besuchen. Hier gibt es eine Sammlung von steinernen astronomischen Instrumenten.

Indien Reisebericht: Jaipur. Observatorium.
Observatorium - Jantar Mantar

Danach ging's direkt in den Stadtpalast, der dem Observatorium gegenüber liegt.

 

Nach so viel Kultur haben wir uns ins Getümmel des Johri Bazars gestürtzt und dabei das Chaos in Indien auf uns wirken lassen. Auch hier haben wir uns auch ohne Begleitung sicher gefühlt.

 

Nach einer weiteren Übernachtung in Jaipur sollte es am nächsten Tag weiter in Richtung Agra gehen.

Weiterfahrt Richtung Agra

Weiter geht es in meinem Indien Reisebericht nun mit einem ersten Problem: Nach unserem Aufenthalt in Jaipur saßen wir also - wie am Vortag mit unserem Fahrer verabredet - um 9:00 vor dem Hotel und haben auf ihn gewartet. Es sollte heute von Jaipur nach Agra gehen.

 

Wer nicht kam, war unser Fahrer.

 

Handys hatten wir keine dabei, seine Nummer (falls er ein Handy hatte), hatten wir nicht. Also blieb uns nichts anderes übrig, als weiter zu warten. Irgenwann kam er dann auch, ca. 2 Stunden zu spät und hat es nicht für nötig gehalten, sich zu entschuldigen. Er war beten, es wäre ein muslimischer Feiertag - und jetzt wäre er ja schließlich da. Einer Weiterfahrt stand nun nichts mehr im Weg.

 

Andere Länder, andere Sitten...

 

Unser erster Stopp an diesem Tag war der sogenannte Monkey Temple etwas außerhalb von Jaipur.

Monkey Temple in Nordindien

Unser Fahrer hat uns an einer schmalen Straße aussteigen lassen, den Rest mussten wir laufen, zum Monkey Temple sollte es nicht sehr weit sein.

 

Kaum waren wir aus dem Auto gestiegen, kamen auch schon zwei Jungs angerannt, sie könnten uns den Weg zeigen. Wir haben zwar abgelehnt, mitgekommen sind sie trotzdem. Sie haben uns auch zu einem Tempel geführt - allerdings war es der falsche.

 

Auf dem Rückweg ist uns aufgefallen, dass alle anderen die Straße weitergehen. Und wo so viele hinlaufen, da muss es schließlich auch etwas zu sehen geben - also sind wir ihnen gefolgt. Und siehe da: Monkey Temple!

Indien Reisebericht, Monkey Temple
Indien Reise: Jaipur - Agra, Monkey Temple und Fatehpur Sikri

Wie man sieht, wird die Anlage auch heute noch gerne besucht.

 

Habe ich erwähnt, dass es wieder geregnet hat? Wieso sehen Inderinnen auch bei Regen irgendwie edel aus, und unsereins - naja, ihr seht es ja:

Reisebericht Indien

Der nächste geplante Halt war das ca. 200 km entfernte Fatehpur Sikri.

Fatehpur Sikri

Kommen wir in meinem Indien Reisebericht zu Fatehpur Sikri: Das ist ein weiteres - ich nenne es mal - Palastgelände.

 

Aber bevor ich euch mehr dazu erzähle: An diesem Tag haben wir es nicht besucht, weil es wieder einmal stark geregnet hat. Wir sind stattdessen direkt nach Agra und zwei Tage später bei Sonnenschein nach Fatehpur Sikri zurückgekommen.

 

Allerdings war das nicht ganz einfach, unser Fahrer hat sich nämlich stur gestellt. Wir wären ja schon dagewesen und er könne nicht rückwärts fahren. Hä? Nach einem längeren Streitgespräch hat er uns schließlich doch gefahren, die Stimmung war dann allerdings nicht mehr sehr freundschaftlich.

 

Nun aber zu Fatehpur Sikri:

Indien Urlaub: Nordindien, Fatehpur Sikri. Reisebericht.
Reiseberichte Indien: Fatehpur Sikri

Natürlich hat uns gleich wieder ein Inder angesprochen, er könne uns herumführen. Wir - wie immer - verneint. Der Inder - wie immer - stur geblieben, nö, er wolle kein Geld, er sei kein Führer... bla, bla. Ich mach's kurz: Natürlich wollte er am Ende Geld. Natürlich war er beleidigt, weil wir ihm nichts gegeben haben.

 

Zur Anlage: Ein riesiges Gelände mit vielen unterschiedlichen Palastgebäuden und einer Moschee. Absolut sehenswert, der Streit mit unserem Fahrer hat sich gelohnt.

Weiterreise nach Agra

Kommen wir zu einem weiteren Höhepunkt meines Indien Reiseberichts: Agra. Agra liegt ca. 230 km südlich von Delhi.

 

Wer Agra hört, denkt Taj Mahal. Logo. Aber es gibt auch noch andere Sehenswürdigkeiten.

Das Taj Mahal in Agra

Man denkt ja eigentlich: Ist ja groß, das Taj Mahal, das findet man doch sicherlich. Hm, also wir haben uns zunächst verlaufen. An einem Kreisverkehr ist alles schiefgegangen, wir haben das Straßenschild falsch interpretiert und sind eine Straße zuweit links gelaufen - und nach einer gefühlten Ewigkeit beim roten Fort gelandet. Ups.

 

Mit einer Rikscha ging's dann erst einmal zurück und schließlich zum Taj Mahal.

 

Ich habe mir ja eigentlich nicht sehr viel davon versprochen - man kennt es ja irgendwie. Aber wenn man dann davorsteht, ist es wirklich beeindruckend. Die Größe, die Geradlinigkeit, das Weiß, der Park darumherum. Und - was man auf Bildern eigentlich nie sieht - zwei Moscheen, eine links und eine rechts vom Taj Mahal.

 

Natürlich mussten wir auch hier mehrere Fotosessions einlegen: "Foto please" ;-)

Indien Reisebericht Taj Mahal
Taj Mahal, Indien
Indien Reise: Agra, Taj Mahal

Wenn man das Gelände durch einen Seitenausgang verlässt, ist es dann übrigens so:

Agra, Nordindien

Natürlich stehen auch gleich wieder Kühe da.

Das Rote Fort

Nun wollten wir doch noch das Rote Fort sehen - also sind wir wieder hingelaufen :-) Das Rote Fort ist eine Festungs- und Palastanlage, ziemlich groß und ziemlich weitläufig.

Rotes Fort in Agra, Indien
Reiseberichte Indien: Agra, Rotes Fort, Taj Mahal

Itmad-ud-Daula Mausoleum (oder auch baby Taj Mahal):

Sieht aus wie ein Miniatur-Taj Mahal - daher wird es auch baby Taj Mahal oder kleines Taj Mahal genannt.

Baby Taj Mahal, Indien

Und wieder in Delhi

So langsam kommen wir zum Ende des ersten Teils meines Indien Reiseberichts: Von Agra aus sind wir wieder zurück nach Delhi gefahren.

 

Dort hat uns unser Fahrer noch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Neu-Delhi gezeigt, obwohl er eigentlich gesagt hatte, wenn er uns zurück nach Fatehpur Sikri fährt, dann gibt es keine Stadtrundfahrt in Neu-Delhi. Hat er wohl seine Meinung geändert...

 

Wir waren beim India Gate, im Regierungsviertel, beim Grab von Humayun mit der umliegenden Parkanlage und in einem gigantischen Hindutempel.

 

Im Nachhinein hätte es noch viel mehr zu sehen gegeben in Neu-Delhi. Aber uns hat die Stadt bei der Reiseplanung nicht sehr interessiert, weshalb wir jeweils nur für unsere Ankunft eine Nacht und eine weitere Nacht zwischen Nordindien und Karnataka (Hampi) eingeplant hatten.

Indien Reise: Agra und Neu-Delhi
Neu Delhi
Neu Delhi

Lies hier den zweiten Teil meines Indien Reiseberichts: Südindien

Indien Reisebericht: Rundreise Delhi Jaipur Agra.